Bestens vernetzt

Zur meiner Arbeit gehört ein gutes Netzwerk. Neben vielen persönlichen Kontakten zu eidgenössischen Parlamentariern, zur Bundesverwaltung, zu anderen Verbänden und Institutionen gehört dazu natürlich auch der Kontakt zur Basis in den Kantonen, Regionen, Gemeinden und regionalen Organisationen. Auch die internationale Vernetzung ist wichtig, um gute Ideen aus dem Ausland aufzunehmen, aber auch die internationale Berggebietspolitik zu beeinflussen. 

Bundespolitik – die nationale Ebene

Der Bezug zur Praxis – die regionale Ebene

Die internationale Ebene – wichtige Impulse aufnehmen und selber setzen

Meine Meinung zur Makroregion Alpen anlässlich der Konferenz in Mailand vom 2. Dezember 2014 (auf Englisch)